[Review]

“The Bakerstreet Collection” von Royany-Design

Die erste Kollektion von Royany

Royany ist im Ursprung der Designer und Hersteller hochwertiger, handgedrechselter Häkelnadeln.

Dies allein ist schon eine Kunst, aber nun legt das Label nach,
und setzt seiner Arbeit noch eine modische Krone auf.

Roy Lux , der Unternehmensinhaber, präsentiert passend zur aktuellen Häkelnadelserie „Bakerstreet“,
eine ausgesuchte Kollektion von Kleidungsstücken und Accessoires zum selbst häkeln!

In Zusammenarbeit mit Petra Hessel von Miperi Design entstanden 2 verschiedene, halbrunde Capes, ein Pompadour, ein Schulterwärmer sowie Armstulpen.

Wie alles begann

Die Gründung des Labels unternahm der kreative Berliner Kopf Roy Lux vor nunmehr 4 Jahren.
Das Unternehmen und das Interesse an seinen ausgefallenen Designs wächst seither stetig.

Auf die Frage wie er zu seinen Ideen kommt antwortet er:

„Ich lasse mich von verschiedenen Bereichen des Lebens inspirieren.
Filme, Schmuck, Bücher Musik und Dinge, die mir im Alltag begegnen.

Aber in erster Linie mache ich mir Gedanken um Menschen mit Krankheitsbildern wie Arthrose und Fybromyalgie.

Leute mit schmerzenden und / oder geschwollenen Händen möchten gern wieder unbeschwert häkeln, und ich gebe ihnen mit meinen, speziell nach ihren Bedürfnissen geformten Häkelnadeln das passende Werkzeug an und in die Hand.

Kombiniert mit einem individuellen Design machen wir jeden Kunden glücklich.

Dank persönlicher Beratung und ausgezeichneter Qualität,
kommen die meisten gern wieder und werden zu Stammkunden.

Darum geht es.

Um Herzblut, Leidenschaft und Überzeugung.“

Nun kommt passend zur seiner Häkelnadelserie „Bakerstreet“,  auch eine modische Ergänzung in Form von Häkelanleitungen.

Diese Kollektion zu sehen, war anfangs etwas ungewohnt, da das Design an die modische Linie des viktorianischen Zeitalters angelehnt ist.

Was sich am meisten von den anderen auf dem Markt kursierenden Designs abhebt,
ist der hoch geknöpfte Stehkragen.

Trotzdem und vielleicht gerade deshalb, sieht es auch in der heutigen Zeit noch grossartig aus.
Das aufwendige Design unterstreicht den Stil der Trägerin und der Schnitt strahlt eine alltagstaugliche Eleganz aus.
Die Anleitungen wurden so geschrieben,  dass sie auch von nicht geübten Häkler/innen problemlos nachgearbeitet werden können.
Zudem bekommt man schnell und unkompliziert in den beiden Facebookgruppen von
Royany und Miperi-Design Hilfe auf seine Fragen.

Die Größe kann individuell bestimmt werden, in dem man genau dann mit dem Muster aufhört, wenn es passt und gefällt.

Bakerstreet № one

Bakerstreet one

Das Cape „Bakerstreet № one“ ist ein halbrundes Tuch.
Das Design erinnert an in sich greifende Federn, oder nach Phantasie des Betrachters, an das Ananasmuster.

Stilvoll und nicht zu verspielt mit einer gesunden Mischung aus wärmenden Elementen, die optisch nicht zu dick auftragen, sowie leichten auflockernden Reihen besticht diese Anleitung.

Bakerstreet № two

Bakerstreet two

Das zweite Cape ist ein wenig luftiger aber trotzdem nicht zu „löchrig“ gehalten.
Das Design setzt sich aus Federn und Herzen zusammen.
Inspiriert wurde der Designer hier vermutlich, durch seine früher betriebene, erfolgreiche Vogelzucht.

Pompadour Bakerstreet

Pompadour Bakerstreet

Der kleine Beutel mit elegantem Muster ist schnell zu arbeiten und geht leicht von der Hand.
Auch hier lässt sich die Größe, an die Bedürfnisse und Wünsche der künftigen Trägerin anpassen.

Schulterwärmer Bakerstreet

Schulterwärmer

Der Schulterwärmer ergänzt diese Kollektion um ein raffiniertes Exemplar.
Genau wie Ihre “”grossen Geschwister” hat der Schulterwärmer einen kleinen Stehkragen.
Hier kann durch hinzufügen weiterer Reihen sogar ein kleines Tuch draus werden.
Trotz eleganter Details ist es absolut fernsehtauglich und schnell gemacht!

Handstulpen Bakerstreet

Handstulpen Bakerstreet

Passend und zur modischen Ergänzung dürfen natürlich ein paar zeitgemäße Handstulpen nicht fehlen.
Rüschen am vorderen Ende umschmeicheln jede Hand und machen das Gesamtbild perfekt.

Fazit

Diese Kollektion ist einzigartig und bezaubernd,
da jedes Stück mit unglaublich viel Liebe zum Detail designt wurde.

Wer kann da noch widerstehen?!

Das raffinierte ist, dass man diese Kollektion auch in seinen eigenen Farben nacharbeiten und damit noch einmal neu kreieren kann.

Roy Lux überzeugt mit seiner ersten Kollektion Jung und Alt.

Hier schafft man sich selbst ein Unikat, dass zum selbst tragen und verschenken einlädt.

Die Anleitungen von Roy Lux sind in seinem Shop bei crazypatterns  unter Royany-Design zu finden.

Wir sind sehr gespannt wie viele Damen sich in diesem Herbst von Roy Lux begeistern lassen, und mit ihm eine modische Zeitreise zur Bakerstreet antreten.

 

Zur Startseite

Share this:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner