[Interview],  HĂ€keln,  Handarbeiten,  Stricken

10 Fragen an das kleine Bobbelhaus

Andrea, Chefin des Unternehmens
„kleines Bobbelhaus“

Wie und wann bist Du dazu gekommen Garn zu wickleln?

Manchmal geschehen Dinge im Leben, ganz unverhofft, werfen einen völlig aus der Bahn
 Dann ist da diese Wolle, die du gerade erst gekauft hat. Niemand hat Interesse daran, also nimmst du sie wieder mit nach Hause. Nachdem diese Wolle erstmal eine paar Monate gelegen hat, habe ich versucht, das Muster weiter zu hĂ€keln. Das ist mir aber leider nicht gelungen.
Also habe ich das StĂŒck abgeschnitten, fein sĂ€uberlich an die Seite gelegt und noch weitere KnĂ€uel dazugekauft und mein erstes Tuch gehĂ€kelt. Meine Nachbarin fand es wunderschön und hat sich auch eins gewĂŒnscht.
Diesen Wunsch konnte ich ihr gar nicht abschlagen, das zweite Tuch ist entstanden.

Dann habe ich ein bisschen bei Facebook geschaut und



bin auf Farbverlaufsgarn aufmerksam geworden und fand das so toll, dass ich gleich was bestellen musste. Es wurde dann immer mehr

Irgendwann war ich bei einer Wicklerin in der NÀhe zu einem Verkaufsnachmittag und wir durften auch wickeln und so nahm dann alles seinen Lauf. Mittlerweilse wickle ich seit etwas mehr als 5 Jahren und habe seit Juni 2021 in Hildesheim ein LadengeschÀft.

Gibt es einen Kundenwunsch den Du ablehnen wĂŒrdest bzw. der unmöglich ist?

Ja, natĂŒrlich gibt es das immer wieder mal. Nachwicklungen zum Beispiel
 Wenn, dann mache ich daraus mein eigenes Ding und schlussendlich ist es immer was ganz anderes als auf dem Foto, was die Kundin geschickt hat. Man kann nicht aus jeder Wicklung kleine Bobbel machen. Wenn ich beispielsweise einen Bobbel mit 17 Abschnitten habe, mache ich die nicht unter 800 Meter. Vielleicht, ganz vielleicht in einem Ausnahmefall. Aber man muss mal ĂŒberlegen, dass ich zwar fĂŒr einen Bobbel mit 1000 Metern ein bißchen mehr Zeit benötige, aber nicht viel mehr als fĂŒr 300 Meter, der Verdienst ist hier natĂŒrlich wesentlich geringer. Außerdem sieht es nachher ja auch nicht mehr gut aus, wenn man nur halbe Reihe hĂ€keln oder stricken kann, bevor der neue Farbabschnitt kommt. DarĂŒber denken viele Kundinnen aber gar nicht nach.

      Was können die Kunden erwarten wenn Sie in Deinen Laden kommen
oder Deine FB-Gruppe besuchen?

Viele verschiedene Wicklungen in verschiedenen QualitĂ€ten. Ich habe das â€žĂŒbliche“ Garn aus 50% Baumwolle/50% Polyacryl und auch Modal 46% Modal, 40% Polyacryl, 14% Polyamid. Im LadengeschĂ€ft habe ich auch Wolle von Rosy Green Wool, verschiedene QualitĂ€ten von Lamana und auch Cardiff Cashmere. Außerdem auch eine kleine Auswahl an Damenmode! Das Sortiment wird immer mal wieder um ein paar Dinge erweitert! Ach ja, nicht zu vergessen habe ich ganz tolle Seife von „soapbara“! Und bei mir kann man sich auch hinsetzen und sich helfen lassen, wenn man mal nicht weiterkommt. Ein Tasse Kaffee oder Tee gibt es auch
 (und wenn es kĂ€lter wird auch gern mal einen Punsch!)

      Welche Garne verarbeitest Du zu ?

Ich verarbeite ĂŒberwiegend meine Bobbel, aber auch Cashmere und die Merino von Rosy Green Wool.
Am liebsten Modal, einmal Modal, immer Modal

😉

 Was sind diese „Knotenköppe“ die Du anbietest ?

Die Knotenköppe werden sozusagen aus den Restkonen gewickelt, sind absolute Unikate und niemals nachzuwickeln. Ist eine Farbe nach 20 Metern zu Ende, kommt die nĂ€chste Farbe. Aktuell werden meine Knotenköppe nur versteigert – gerade vor ca. 2 Wochen durfte ich mir ein Tuch aus einem Knotenkopp anschauen. Es ist einzigartig schön geworden und die Kundin hat es nicht bereut, bis zum Schluss bei der Versteigerung gekĂ€mpft zu haben. Ja, die Preise gehen zum Teil recht hoch, aber wie ich hier sehen durfte, es lohnt sich!

BobbelBobbel Bobbel

-Beispiele vom “Knotenkopp”-

      Was bereitet Dir bei der Arbeit besondere Freude
und womit kann man Dich auf die Palme bringen?

Besondere Freude? Wenn ich eine Kundin glĂŒcklich gemacht habe! Auf die Palme kann man mich bringen, wenn man meint, ich mĂŒsste 24/7 erreichbar sein. Leider ist es heute sehr oft so, dass man uns Wicklerinnen mit einem großen Versandhandel vergleicht. Wir sind aber zum Großteil 1-Frau-Unternehmen und haben oft noch einen Hauptjob (ich mittlerweile leider nicht mehr) und last but not least eine Familie und sogar ein Privatleben. Oft interessiert das die Kundinnen aber nicht und wenn man nicht sofort reagiert, wird man mit weiteren Nachrichten „bombardiert“. Sowas macht mich wĂŒtend. Dann traurig
 nachdenklich
 Mittlerweile weiß man ja, dass so ziemlich alle gut mit Bobbel versorgt sind und trotzdem hat man das GefĂŒhl, dass bei manchen das Leben davon abhĂ€ngt
 Auch wenn viele einen elektronischen Wickler haben, es ist nach wie vor Handarbeit und geht auch nicht viel schneller als mit dem Handwickler (ist nur gesĂŒnder/schonender fĂŒr Schulter und Arm!). Die Konen mĂŒssen wir immer je Wicklung zusammenstellen, die Knoten machen wir auch mit der Hand, die Konen mĂŒssen dann wieder in die Regale verrĂ€umt werden
 Ich selbst lege auch Wert auf die Optik meiner Bobbel.

     Was wĂŒrdest Du Dir von Deinen Kunden wĂŒnschen?

Einigen wĂŒnsche ich Geduld
 einfach mal ein wenig mehr Geduld.
Im Großen und Ganzen kann ich mich aber gar nicht ĂŒber meine lieben Kundinnen beschweren!
Ohne euch wĂ€re „kleines bobbelhaus“ nicht das, was es ist!

      Woher nimmst Du die Inspiration fĂŒr Deine Bobbels?

Oh, das ist ganz verschieden. Manchmal reicht es auch schon, dass die Garnkonen völlig chaotisch im Laden stehen und schwupps, hat man eine neue Farbkombination. Oftmals kommen die Kundinnen in den Laden und haben bestimmte Farbvorstellungen, das stelle ich dann zusammen und fange dann an, Farben auszutauschen, weil ICH von der gewĂŒnschte Kombination nicht ĂŒberzeugt bin. Ganz oft gehen die Kundinnen dann mit ganz anderen Farben aus dem Laden und sind glĂŒcklich. Ha, das passt wieder zu Frage 6! Sowas macht mich zum Beispiel auch glĂŒcklich!

      Was hĂ€kelst Du persönlich am liebsten ?

Ganz klar: TĂŒcher. Ich liiiiiiebe TĂŒcher!!!

  Welche Ziele hast Du fĂŒr Dein Unternehmen?

Ich wĂŒrde mich freuen, wenn ich irgendwann, jemanden einstellen könnte. Mein Kopf ist voller Farbkombinationen, aber leider fehlt mir ganz oft die Zeit, die alle umzusetzen. FĂŒr eine Mitarbeiterin bedarf es allerdings viiiiiiieler Bestellungen, damit ich sie auch bezahlen kann.
Oder jemand, der komplett ins GeschÀft mit einsteigt, das fÀnde ich auch interessant.
Allerdings muss das natĂŒrlich zum einen menschlich als auch geschĂ€ftlich passen.


Herzlichen Dank, Andrea, fĂŒr die Einblicke und die interessanten Antworten!
Vielleicht finden sich auf diesem Wege ein paar Mitstreiter / UnterstĂŒtzer die Dein Business bereichern!
Wer sich jetzt in ein oder mehrere Bobbel verliebt hat, kann sie HIER bestellen.
Die Webseite vom Bobbelhaus befindet sich derzeit (Stand: 11/2022) noch im Aufbau,
aber Kontaktmöglichkeiten findet Ihr reichlich. z.B. auch ĂŒber Instagram

All the best! đŸ§¶

Welche Projekte habt Ihr schon mit den Bobbeln von Andrea verarbeitet?
Zeigt gerne ein paar Bilder hier unter dem Post!

Hier noch ein paar Farbverlaufsgarne von Andrea:

BobbelBobbel
Bobbel  Bobbel


Finde hier passende Anleitungen damit Deine Wolle von Andrea so richtig zur Geltung kommt!

Share this:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner