My Kreativasyl

Einfach kreativ!

Sibirische Pelmeni

Pelmeni zu machen ist nicht nur einfach und schnell sondern auch preiswert .

Zutaten:

Es besteht hauptsächlich aus 4 Zutaten:
Wasser
Mehl
Eier
Hackfleisch
gehackte Zwiebeln
Salz & Pfeffer
ca 1-1,5l Brühe

Pelmini Foto: https://www.russlandjournal.de

 

Damit eure Pelmeni ein geschmacklicher Erfolg werden empfehle ich das Hackfleisch so zu würzen wie ihr es am liebsten mögt.

Zuerst aber solltet ihr euch um den Teig kümmern!
Dazu nehmt ihr 500 g Weizenmehl in das Ihr  eine kleine Mulde macht. Dort hinein kommen 2 Eier.
Das Wasser wird nach und nach zu gegeben. Gut durchkneten! Wenn ihr eine geschmeidige Konsistenz habt macht ihr es noch etwas edler: Ihr nehmt den Teig Klumpen und werft ihn ein paar Mal am besten auf die Arbeitsplatte. Lasst euren Frust raus !!! Ihr werdet merken das nicht nur euer Teig viel geschmeidiger wird sondern auch eure Nerven produktiver Stressabbau 😉
Danach formt ihr eine Kugel, schneidet sie über Kreuz ein und lasst sie ca. 15 min ruhen. Sie geht etwas auf – gut zu erkennen weil sich die Ecken nach außen gebogen haben.

Das Fleisch und die Brühe

In der Zwischenzeit kümmert ihr euch um das Hackfleisch und setzt die Brühe auf.
Wie Ihr Eure Brühe würzt soll Eurem Geschmack überlassen sein. Ich nehme meistens Rinder & Gemüsebrühe.
Jetzt rollt ihr den Teig auf einer gut gemehlten Arbeitsplatte dünn aus und stecht mit einer runden Form (ich finde am besten geht ein Glas) Runde Teile aus. Darauf kommen kleine Fleischkügelchen einmal zusammenklappen und mit drei Fingern den Rand zusammen drücken. Ab in die kochende Brühe damit und wenn sie oben schwimmen sind sie fertig. Ich empfehle so ca. 3 min. Und dann die nächste Fuhre. Macht je nach Größe ca. 10-20 Pelmeni rein damit sie gut schwimmen.

Serviert werden Sie typischerweise mit geschmolzener Butter, Schmand und Essigwasser. Ich persönlich mag es am liebsten mit einer großen Butterflocke die sich langsam in die Brühe auf dem Teller hinein schmilzt

Probiert es aus und lasst es Euch schmecken!

Hier habe ich noch ein interessantes Video dazu gefunden:

[youtube id=“CwaD8D7bmq8″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.