Allgemein | Kochen | Rezepte

Schneller gesunder Reissalat

1. Juni 2018

Gesunder und leckerer Reissalat.

Manchmal hat man nicht immer Lust zu kochen.
Entweder weil es zu warm ist oder man nicht viel Zeit hat.

Da eignet sich natürlich eine leichte, gesunde Mahlzeit die schnell gemacht ist und auch noch für zwei Tage unterschiedlich hergerichtet werden kann.

Die Zutaten finden sich in jedem Supermarkt und sind zudem nicht teuer.
Also auch noch etwas für Sparfüchse.

Was brauchen wir für unseren leckeren Reissalat?

Hier ist die Zutatenliste:

2,5 Kaffetassen Reis
(Ich habe habe Jasminreis genommen aber es eigenet sich auch jeder andere Reis dafür obwohl ich eher Duftreis empfehlen würde)

ca. 200 g grüneErbsen

ca. 200g Mais

1 Zwiebel

1 kleine Büchse Champignons – geschnitten (300g)

1 große rote Paprikaschote – kleingewürfelt

1 EL Sesamöl

1 EL Reisessig

1/2 TL Gemüsebrühe-Pulver zum Würzen – Menge je nach Geschmack

Salz , Pfeffer und Paprika

Zubereitung:

Zuerst kocht man den Reis. 1 Minute aufkochen lassen und dann runterschalten auf niedrigster  Stufe weiterköcheln lassen. Zwischendurch abschmecken um die Körnigkeit zu testen. Der Reis sollte nicht zu pappig sein.
Im Reiskocher wird er meistens nicht so schön körnig, daher empfehlen wir
Ihn im Topf mit ausreichend Wasser zu kochen.

In der Zwischenzeit geben wir den Mais, die gehackte Zwiebel, Erbsen , gewürfelte Paprika, kleingehackte Champignons in eine Schüssel. Dies vermengen wir mit den restlichen Zutaten (Sesamöl, Reisessig, Gewürze und Gemüsebrühepulver)

ACHTUNG: >>Das Gemüsebrühe-Pulver nicht mit Wasser anrühren. Einfach als Würze drüber streuen da sich mittlerweise genug Flüssigkeit angesammelt hat und es mit Wasser sonst zu matschig wird<<

Wenn alles gut vermengt ist, wird der Reis untergerührt.

Reissalat

Dann nochmal alles zusammen mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.
Abkühlen lassen und ein letztes mal abschmecken und gegebenfalls nachwürzen.
Fertig!

 

 

Dazu kann zum Beispiel an einem Tag Bratwurst, Bockwurst oder Frikadelle reichen,
und am andern Tag ein Stück gebratenes Fleisch.
Natürlich kann man auch den leckeren Reissalat einfach nur so geniessen.

Viel Spaß beim nachkochen!

~Any~

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.