Kochen | Rezepte

Selbstgemachter Nudelauflauf

7. Dezember 2018

Nudelauflauf…

…wer kennt ihn nicht!
Ob mit Brokkoli – wie in seiner häufigsten Form oder anderen raffinierten Zutaten. Ein Nudelauflauf kommt fast immer gut an.
Natürlich kann man Ihn heutzutage schon fertig kaufen aber wer halbwegs sicher sein will zu wissen was wirklich drin ist , der sollte Ihn schon selber machen. Zudem ist das Rezept gar nicht mal schwer und durchaus auch etwas für eher unerfahrene Kochanfänger.

Variationen

Wie bereits erwähnt gibt es verschiedene Variationen mit vielen Verschiedenen Zutaten. Die einen beharren unbedingt auf Brokkoli. Die anderen könen Ihn nicht ausstehen. Hier zeige ich Euch eine Variation ohne Brokkoli. Dafür mit viel Schinken! Lass uns loslegen: 

Zutaten:


• Nudeln (ich nehme Spirellis oder die kurzen Makkaroni´s) ca. 200g

•Schinkenwürfel 1 Packung

•Brühe oder Brühepulver ca. 2TL

•Sahne (2 Becher a´ 200g)

•Champignons nach belieben

•Frühlingszwiebeln 2 Stck

•Streukäse (Emmentaler) 1 Packung

Zubereitung

Zuerst die Nudeln ca. 5 Minuten vorkochen. Sie sollten noch nicht ganz durch sein. Das verkürzt die Backofen Zeit. Als ungefähre Richtregel kannst Du die Kochzeit der Nudeln um 2 Min. verkürzen. Dann dürften Sie so sein wie Du sie brauchst.
Dann giesst Du Sie ab und verteilst Sie in einer Auflaufform. (Ich wollte nur eine 1- Tages Portion machen und hatte zufällig hatte noch zwei aus Alu da)
Leider war das immernoch zu viel 😉
Kleingeschnittene Frühlingszwiebeln, Champignons und Schinkenwürfel dazugeben.
Dann mit einem Schneebesen Sahne und Brühe in einem Messbecher verrühren und über die Nudeln gießen .
Zum Schluß alles großzügig (wer es mag) mit Käse bestreuen und eventuell noch ein paar Schinkenwürfel zum garnieren drüberstreuen.
Das ganze 20-25 min bei 200°C Umluft in den Herd.
Fertig ist Dein selbstgemachter Auflauf 🙂

Mein vorbereiteter Nudelauflauf

Tipp: Natürlich kannst Du das ganze auch noch abwandeln und Brokoli oder was immer Du magst mit dazu geben. Allerdings solltest Du aufpassen das der Auflauf bei zu viel Gemüse auch recht flüssig werden kann. Du solltest das Gemüse daher mit einem Papier Küchentuch immer gut abtrocknen !

Hast Du auch ein spezielles Nudelauflauf Rezept? Dann verlinke es gern hier unter dem Beitrag. Ich komme es mir gern ansehen!

Habt noch einen appetitlichen Tag !

LG

Any

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.