Rezepte

Was Du noch nicht über Tomaten wusstest

19. August 2018

10 interessante Fakten über Tomaten

Tomaten kennt jeder und hat fast jeder schon mal gegessen.
Gerade in der südländischen Küche ist sie kaum vom Speiseplan wegzudenken. Ob pur, als Sauce, als Tomatensalat oder Beilage.
Aber sind Sie auch wirklich so gesund das man sie unbedenklich in erhöhter Anzahl essen kann? Sind Sie! Schau Dir mal den Lycopingehalt an.

Ich erkläre Dir gleich kurz was das aussagt.

TomatenproduktLycopingehalt (in mg pro 100g)
Tomate (roh)9,3
Tomatensaft10,8
Tomatenpüree16,7
Ketchup17,2
Tomatensoße18,0
Tomatenpaste55,5

Lycopin ist Bestandteil der Tomate der Ihr auch die rote verleiht da es sich hierbei um ein Stoff aus der Gattung Carotinoide handelt. Wenn Du etwas von dem Lebensmittelfarbstoff E160d liest handelt es sich hierbei um Lycopin.

Aber wofür ist doeser Stoff gut ausser die Tomaten rot zu färben?
Ganz einfach: Er gehört zu den Antioxidantien.
Das bedeutet er ist in der Lage im Menschlichen Körper als eine Art „Gesundheitspolizei“ zu fungieren.

In Studien wurde nachgewiesen das Lycopin hilft Herz-Kreislauf Erkrankungen zu verbessern sowie begünstigende Wirkungen in der  Krebs Abwehr hat. Es kann helfen DNA Beschädigungen in den zellen vorzubeugen und die Herzinfakt- sowie Schlaganfall-Gefahr zu verringern.

Wieviel ist gesund?
Normalerweise wird eine Verzehrmenge von 6mg empfohlen.
Reife Tomaten haben in der Regel einen Lycopinanteil von ca. 3 bis 9 mg pro 100 g. Das bedeutet nun aber nicht das wenn Du 3 Tomaten isst, das Du dich damit vergiftest 😉 Immerhin ist Du ja nicht täglich 3 Tomaten, oder?

Tomaten
Quelle: kreativasyl

Warum ist pürriert besser als pur?

Stelle Dir vor der Stoff sitzt in einer Art Zellkern und durch die verarbeitung wird dieser Zellkern aufgespalten und dadurch kann noch mehr Lycopin aufgenommen werden.

Also schickst Du mit jeder Tomate in welcher Form auch immer Deine Gesundheitspolizei los. Reife Tomaten (wie sie häufig in Dosentomaten verwendet werden) haben übrigens den höchsten Gehalt an Lycopin.

>>> INTERESSANTE FAKTEN<<<

1. Lycopin ist nicht Wasserlöslich aber Fettlöslich.
Man sollte also seinem Speiseplan ruhig ein paar Tropfen von gesundem Öl beigeben um seine Gesundheit zu unterstützen.

2. Es gibt über 3800 verschiedene Tomatensorten

3. Stabtomaten wachsen in die Höhe und können bis über 2,00m hoch werden.

4. Unreife Tomaten sind giftig. Sie enthalten (pro 100g) bis zu 30g giftiges Solanin. Mehr als 400g kann tödlich sein!

5. Nicht alle grünen Tomaten sind unreif!
Es gibt eine Sorte namens „Green Zebra“ wo nicht nur die Haut sondern auch das Fruchtfleisch grün ist.

6. Es gibt Tomaten die aussehen wie Zitronen, Paprika, Pflaumen oder Chillis. Die Farben reichen von rot über gelb bis hin zu tiefschwarz.

7. Die schwerte Tomate soll 3,5Kg gewogen haben.

8. Die Tomate ist eine Schliessfrucht und wird den Beeren zugeordnet!

9. Die höchste Tomatenstrauch wurde knapp 20m (19,8m) hoch.

10. Eine Tomatensorte heisst „Dracula“ – Da fragt man sich wer beisst wen?

Hier findest Du noch ein paar interessante Rezepte

    1. Oh, selbstgeerntete Tomaten frisch aus dem Garten schmecken komplett anders als die aus dem Supermarkt, findest Du nicht auch? Wir haben auch gerade welche hier und erkennen den Unterschied deutlich! LG Any

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.